Bestellungen:

 

...und so bestellen Sie:

 

Stellen Sie Ihr Gewand nach Ihren Wünschen zusammen.

 

Die Farbliste mit den Farbnummern finden Sie unter Allerley:

http://www.gewaenderzauber.com/allerley/stoffe-und-zierrat/

 

Stickmotive mit der Farbauswahl an Stickgarnen habe ich unter Allerley für Sie gelistet:

http://www.gewaenderzauber.com/allerley/stickmotive/

 

Einzelne Optionen habe ich in den jeweiligen Zusammenstellungen oder im Drop-down-Menü der einzelnen Artikel gelistet. Für eine Übersicht des Gesamtpreises fügen Sie bitte die einzelnen Punkte zuzüglich Versand zusammen. (Als Beispiel: 1 Gewand Summe X + 1 Stickerei Summe X = Gesamtsumme zuzüglich Versand)

 

Die benötigen Maße für Ihre Gewänder habe ich unter Gewänder – Maße und Maßtabellen gelistet:

http://www.gewaenderzauber.com/gew%C3%A4nder/ma%C3%9Fe-und-ma%C3%9Ftabellen/

Für Sie fertige ich ein Schnittmuster an und benötige daher Ihre detaillierten Größenangaben.

 

Abschließend erhalten Sie ein Angebot mit der Zusammenstellung Ihres Gewandes.

Dort finden Sie auch meine Bankverbindung. Als Auftragsbestätigung dient der Zahlungseingang. Sobald das Geld meinem Konto gutgeschrieben wurde, beginne ich mit Ihren Gewändern.

 

Berücksichtigen Sie bitte, dass ich Lieferzeiten habe. (Lieferzeit Stand Oktober 2017: ab 8 Wochen)

Ihr Gewand wird für Sie angefertigt. Nach der Fertigstellung sende ich es als versichertes Hermes-Paket an Sie.

 

Von vielen Stoffen und Zutaten gibt es keine Farblisten, bitte senden Sie mir einfach eine Anfrage und ich stelle Ihre Wunschgewänder zusammen.

 

Gerne fertige ich Ihr "Wunsch"-Gewand, welches ich noch nicht in meinem Sortiment anbiete. Senden Sie mir bitte hierfür alle relevanten Details, wie Ihre Maße, Stoff- und natürlich Farbwünsche und eine Bildvorlage.

Dazu erstelle ich ein neues Schnittmuster, frage Stoffe und benötigte Nähzutaten bei meinen Großhändlern ab.

Nach Ihren Vorgaben sende ich Ihnen, in den nächsten Wochen, ein Angebot Ihrer gewünschten Gewandung.

 

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben.

Sie haben ein Bild, Foto oder eine Skizze Ihrer Wunschgewandung!

Senden Sie mir bitte hierfür alle relevanten Details, wie Ihre Maße, Stoff- und natürlich Farbwünsche und eine Bildvorlage.

Dazu erstelle ich ein neues Schnittmuster, frage Stoffe und benötigte Nähzutaten bei meinen Großhändlern ab. Hierfür benötige etwas Zeit. Sobald meine Aufträge es zulassen, entwerfe ich gerne ein Gewand nach Ihrer Vorlage.

Nach Ihren Vorgaben sende ich Ihnen, in den nächsten Wochen, ein Angebot Ihrer gewünschten Gewandung

Senden Sie mir diese an unsere E-Mail. Meine E-Mail sehen Sie rechter Hand eingebettet in einem Foto!

 

Gerne fertigen wir eine Stickerei an, die exakt Ihrem Wappen entspricht. Für ein detailliertes Angebot muss ich mir ein Bild machen können, wie zeitaufwändig Ihr spezielles Wappen ist. Bitte senden Sie es, mit detaillierter Beschreibung und gewünschter Größe, per Post oder per E-Mail an:


Das Aufnähen von Brettchen gewebter Borte an den Ärmelsäumen, am Ausschnitt und am Saum dauert bis zu einer Stunde. Den zusätzlichen Zeitaufwand stelle ich Ihnen mit nur 10,00 Euro in Rechnung.

 

Die Borte wird in der fertigen Länge aufgenäht. Je nach Borte, Material und Verarbeitung des Herstellers ist das Aufsetzen der Borte sehr zeitaufwändig. Die Kanten am Abschluss werden abschließend, bei Bedarf, von Hand gefasst.

 

Ihre Borten werden etwas oberhalb des Saumes aufgenäht und verdecken damit die Naht. Unter der Borte wird auch der Stoff noch einmal sichtbar. Dies sieht etwas schöner aus.

 

Jedes meiner Gewänder hat einen Saum. (Es wird nicht gefuschelt und eine Borte einfach auf den Umschlag gesetzt…)

 

Bei historisch belegten Funden, wurde die Borte direkt auf den Gewandsaum genäht. Dies schütz den Saum (also den Stoff) vor Abnutzung. Da das Weben der Stoffe wesentlich zeitaufwändiger war als das Brettchen-Bortenweben, was dies in vergangenen Zeitaltern sinnvoll. Heute ist die Brettchenborte wesentlich teurer als die Stoffe. Auch aus diesem Grund nähe ich die Borte auf die Naht - nicht auf die Kante.

 

Bitte informieren Sie mich, ob Sie Ihre Gewandung authentisch gestaltet haben möchten.


„authentisches“ Schnittmuster

 

Die Herstellung von Garnen und Tuchen war derart zeitaufwändig, dass kein Stück Stoff verschwendet wurde.

 

So wurden erst später, als taillierte Gewandung in Mode kam, runde Formen für die Gewandung verwandt. („Später“ und „moderner“ habe ich bei den meisten Gewändern berücksichtig.)

 

So wurden beim Zuschnitt erst später Schultern eingearbeitet und wie auf dem Foto links zu sehen ist, die Ärmel mit angeschnitten.

 

Berücksichtigt man aber die Schulterpartie sitzt das Kleidungsstück wesentlich besser. Die Ärmel passen sich der Körperform an und endstehen keine Wülste der überschüssigen Stoffmengen unter den Ärmeln. Die Gewänder rutschen nicht von der Schulter, nach vorne beziehungsweise nach hinten, sondern wurden mit „Schulter“ zugeschnitten.

 

Die Herstellung von Brettchen gewebter Borte nahm weniger Zeit in Anspruch als die Herstellung von Tuch in jeglicher Form.

 

Brettchen Borte wurde zum Schutz der „Stoßkanten“ direkt auf den Saum genäht.

 

Heute ist die handgearbeitete Borte wesentlich teuer als die Stoffe die für die Gewandung verwandt werden.

 

Hat das Gewand ausgedient kann die Borte abgetrennt und auf das nächste Kleidungsstück genäht werden.

 

Mit der Borte lassen sich maschinengenähte Nähte kaschieren.

 

Aus diesen Gründen nähe ich die Borte nicht unmittelbar auf den Saum, sondern auf die Nähte.

 

 

Gerne schneidere ich Ihre Gewandung mit mehr Authentizität.

 

Gerne sende ich Ihnen ein verbindliches Angebot.

Darin stelle ich Ihre Gewandung zusammen oder entwerfe sie nach Ihrer Vorstellung.

 

Zum Entwurf neuer Gewänder gehören im Angebot selbstverständlich auch die Abfrage bei meinen Großhändlern nach: Verfügbarkeit von Stickmotive, Stoffen und Farben; die benötigten Zutaten, wie Borten und Garnen...

Der Arbeitsaufwand beträgt ca. zwei Stunden.

Bei Entwürfen Ihrer neuen Gewandung erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung und eventuell Fotos per E-Mail.

Je nach Aufwand der Angebotserstellung, behalte ich mir vor Ihnen den Zeitaufwand in Rechnung zu stellen.

Hierfür berechnen wir Ihnen 10,00 Euro, die bei Auftragserteilung von der Rechnung abgezogen werden.