Unwissen

So erfahred hier womit so manch einer sein Unwissen treibt.

Viele Geschichten sind so unfassbar, dass es sich lohnt sie aufzuschreiben.

Meine Lieblingserzählung geht wie folgt: Ein älterer Herr steht mit seinem Enkel auf einem Mittelaltermarkt. Im Hintergrund erhebt sich eine schöne Burg.
(Ich hoffe Sie haben dieses idyllische Bild vor Augen.)
Der Opa erklärend zu seinem Enkel: "Jaaaa, im Mittelalter haben die Menschen in solchen Zelten gewohnt da es noch keine Häuser gab!" Für alle die nicht so bewandert mit der mittelalterlichen Burg waren. Die Mauern waren Meterdick.

Sie waren so dick, dass in den Aussparungen für die Fenster Fensterbänke zum Sitzen waren.

Bereits mehrfach bei Wolle und Garnen gehört: Kundin: "Das ist also aus Wolle. Nur schade, dass die Schafe dafür sterben müssen!"

 

Zu Gelsenkirchen im Jahre des Herrn 2012: Auf dem Weg mit Fee zum Gassi gehen (Fee ist unser Windhund!) "Sagen sie mal - gab es im Mittelalter denn schon Hunde?"
Ich war so verblüfft, das ich antwortete: "Hunde gibt es seitdem die Wölfe bellen lernten.
Selbst die Pharaonen hatten doch schon Hunde. Einige Statuen des altägyptischen Gottes Anubis belegen das!"
Hätten Sie die nächste Frage beantwortet? "Gab es im Mittelalter denn schon Pharaonen?"

 

Diese Geschichte höre ich aus so vielen Lagern: Die Männer bereiten auf dem Mittelaltermarkt nur zum Vorführen Nahrungsmittel am Feuer oder auf dem Grill zu.
Es ist wie in den meisten Gärten am Wochenende: Sie entzünden ein Feuer oder Grillkohlen. Packen dann viele Nahrungsmittel auf ein Rost, drehen das Grillgut ab und an uuuund - schmeißen es dann weg!

 

Geschehen auf dem Ostermarkt in Hohensyburg:
Er: Habe ich recht?
Ich: Bitte entschuldigen Sie. Ich habe dem Gespräch mit Ihrer Frau nicht gelauscht!
Er: Im Mittelalter haben die Leute nur grau getragen. Farben waren ausschließlich dem Adel vorbehalten!!!
Ich: Echt? In welchem Mittelalter?

(Es gab das frühe, das späte, das finstere Mittelalter und so weiter. Vom "grauen Mittelalter" hatte ich bis Ostern noch nie etwas gehört. Das habe ich aber nicht gesagt…)

Er: ???
Ich: Haben Sie schon einmal jemandem beim Marmelade kochen zugeschaut? Wenn Sie da kleckern bekommen Sie den Beerensaft nie mehr heraus. Also gab es doch bestimmt schon Farbe aus Beeren. Sie können doch auch mit Zwiebelschalen färben. Ostereier zum Beispiel…
Er: Nein, das durfte das einfache Volk nicht tragen. Nur der Adel!
Ich: O. k.!

Von der Kollektion "Sack und Asche" nehme ich erst einmal Abstand. Gott-sei-Dank hat auch bei den Schafen nach dem "grauen Mittelalter" wohl die Evolution eingesetzt und aus vormals grauen Schafen entstanden weiße und schwarze Schäfchen (für unbehandelte Wolle und zum Schafe zählen beim Einschlafen).

 

Neulich im Mittelalter - Eine Dame betritt meinen Verkaufsstand:

Sie: "Ich interessiere mich für eines Ihrer Capes!"
Ich: "Tatsächlich habe ich so viele davon, dass ich sie verkaufen muss…
Sie: "Ach, Sie wollen Geld dafür?"
"???"
"Ich habe aber gar kein Geld dabei!"


Kundin 1 sucht sich eine Tunika aus und deutet auf ein Hängeregal mit verschiedenen Borten: Was ist mit dieser Borte? Sieht die auf meiner neuen Tunika aus?

Ich: Die sieht aber nach Cäsar aus!
Kundin 2: "Griechisch!"
Kundin 1 und ich: "Römisch - Julius Cäsar!!!"
Kundin 2: Nein, griechisch! Cäsar war Grieche!!!"
Kundin 1 und ich und Kundin 3: ??????????? Gedankenblase: (o.k. Cäsar war Grieche!)
Es ist erstaunlich wie schnell so etwas die Runde gemacht hat. Alsoooo - falls Ihr es noch nicht wusstet: Cäsar war Grieche!!!"

 

Eine Dame arbeitet in Ihrem Stand an einer Brettchenborte:

Eine Kundin bleibt stehen und fragt: "Wenn Sie da dran drehen kommen unten die Borten heraus?"

 

Eine Kunden-Anekdote, die er selber miterlebt (beobachtet) hat. Vielen Dank dafür!

Ein älterer Besucher steht auf dem MA-Markt vor dem Badehaus, den Blick auf den gutbesetzten Zuber gerichtet. Folgendes Gespräch zwischen ihm und dem Bader nahm seinen Lauf:
Besucher: Ist das Wasser echt?
Bader: Ja!
Besucher: Und die Leute dadrin baden wirklich?
Bader: Ja!
Besucher: Und die haben vorher ihre Badekleidung mitgebracht?
Bader: Nö!
Besucher: (im Brustton tiefster echter Empörung) Dann sind die alle nackt?

Als ein junger Mann um die 20 Jahre im Zuber aufstand, sich im Adamskostüm dem Besucher zuwandte und trocken meinte:"Glauben Sie`s jetzt?"

 

Auf einem Mittelaltermarkt präsentierte ein Kollege verschiedene Felle auf einem Holzständer.
Als eine Mutter mit Ihrer kleinen Tochter vor dem Ständer stand, hörte ich sie folgende sagen:
"Mach´ die Mäh ma ei!"

Zu meiner Schande muss ich gestehen, im ersten Augenblick habe ich kein Wort davon verstanden und musste es erst übersetzen…

Morphologie:
"streichele" Imperativ (Befehlsform), Singular, Verb
"das" Pronomen, Singular, Nominativ
"Schaf" Nomen, Singular, Nominativ

 

Mittelalter: Endlich geklärt - also laut eines Besuchers:

"Mittelalter war zwischen den Cowboys und der Renaissance!"

Habe noch mal nachgefragt: "In der Reihenfolge?"

 

Eine Kundin steht vor meiner Theke. Sie nimmt eine Haube in die Hand, schaut auf die Haube die ich anhabe und fragt: "Die sitzt direkt auf dem Kopf?"

Auf einem Mittelaltermarkt, Anno Ostern zu Hohensyburg…

Folgende Situation: Umringt von einer großen Gruppe Wikinger, steht eine Kundin vor meiner Verkaufstheke und wir besprechen die Zusammenstellung Ihrer neuen Wikingergewandung.

In dieser Saison kann ich einen neunen, "goldenen" Senfton anbieten.

Die Schürze erhält noch Brettchenborte und die Fiebeln und Perlenketten der Kundin passen perfekt zum Gesamtbild.

Leider habe ich den Anfang der Warnung nicht mitbekommen. Mitten im Verkaufsgespräch stand in der Gruppe Wikinger auf einmal eine Besucherin und verkündete:

"Ich will Sie nur warnen! Wenn Sie auf einem Mittelaltermarkt in Gelb herum laufen gelten Sie als Hure!!!"

Mmmmhhh, vielleicht etwas daneben (aber nur in der Farbe, der Zeit, der Völker und kompletten Gewandung!)

Die Gruppe und ich waren nur ganz kurz sprachlos. Nach verschiedenen Kommentaren und Aufklärungsversuchen, war sich die Kundin auch nicht mehr sicher, ob es klug gewesen war ihr Unwissen zu verbreiten…

Sogenannte "Hübschlerinnen" mussten sich an eine Kleiderordnung halten. Diese unterschieden sich durch Zeitepoche während des Mittelalters von Stadt zu Stadt.

Prostituierte trugen zum Beispiel:
In Wien ein gelbes Tüchlein an der Achsel
In Augsburg einen Schleier mit einem etwa 3 cm breiten, grünen Stich in der Mitte
In Frankfurt war de Saum gelb abgesetzt
In Zürich eine rote Kappe (Käppeli)

Als Schandfarben galten als farbliche Kennzeichnung Rot, Gelb oder Grün
und und und...

Ein Kunde erzählt mir folgende Situation: Ein Kind fragt seine Mutter, was das für ein komisches Geschirr ist.

Die Mutter antwortet: „Der Hund ist blind und der Mann schiebt ihn über die Straße!“

 

Gleicher Kunde, gleicher Hund, gleiches Geschirr…

Ein Kind fragt, was das für ein komisches Geschirr ist und der Erwachsene antwortet, dass es sich bei dem Hund um einen Lawinensuchhund handelt.

Für alle Nicht-Ortskundigen: Der Mittelaltermarkt Schloss Rheyt ist in unmittelbarer Nähe zur Skihalle Neuss und ich habe mich direkt sicherer gefühlt…

Neulich Ostern auf einem Mittelaltermarkt

Kunde: Sagen Sie - gab es im Mittelalter denn schon Ostern?

Ich: Ja, Jesus Christus ist schon ein paar Tage vorher ´rumgelaufen…

Kunde: Neeeeein! Haben die Leute im Mittelalter wirklich schon Ostern gefeiert?

Ich: Ja, die Leute im Mittelalter waren sehr religiös.

Kunde glaubt mir immer noch nicht und fragt lieber noch mal nach…

 

Ich: Ja, Ostern ist die Nummer wo Jesus ans Kreuz genagelt wird!

Kunde: ?????

Ich: Jesus wird an´s Kreuz genagelt, bekommt Alraunen Saft in Essig aufgelöst. Wird nach drei Tagen wieder wach und geht weg…

Ich frag lieber noch mal nach: Kreuzigung?! Auferstehung?! - Ostern?!

 

Der Kunde hat mir kein einziges Wort geglaubt! Auch das mit der Kreuzigung nicht!

 

Johannes Gutenberg (1400–1468) hatte zwar bewegliche Metall-Lettern, aber noch keine bewegliche Osterhausenalufolie...

Schokolade gab es 1544 als Getränk am spanischen Hof

(und bis 18hundertirgendwas hat wohl noch keiner an Schokohasen gedacht…)

 

An alle Zweibeiner auf Mittelaltermärkten:

Kennt Ihr das auch? Ihr liegt am Strand und träumt von großen Knochen und Hundekuchen. Auf einmal werdet Ihr wach weil Euch jemand über den Po streichelt. Ihr macht die Augen auf und genau vor Eurer Nase habt Ihr ein völlig fremdes Gesicht…

Auf einem Mittelaltermarkt mit 30.000 Besuchern macht das Gott-sei-Dank nur jeder Dritte. (10.000 Personen)
1/3 davon erklärt Frauchen, dass ich das nicht mag! (3333,3333 Personen)
…und jetzt kommst - die Antwort die meine Gesamtsituation komplett ändert:
Ungefähr die Hälfe davon grinst und antwortet: Er/Sie habe selbst einen Hund ...und will mich trotzdem streicheln! (1666,6666 Personen)
Wenn Frauchen erklärt, ER/Sie könne auch drei Paar Socken haben, das Streicheln würde ich trotzdem nicht mögen. (6 Socken)
(Nach etwa 35 Personen - innerhalb einer Stunde hätte ich davon schon genug…)

Wenn ich zurückgrinse bin ich dann agro? Verbotsschilder waren bis HEUTE wirkungslos. Frauchen erklärte mir - jeder Dritte könne schlecht lesen oder sei Analphabet.

Moment… Jeder Dritte!? Och nö (3333,3333 Personen) …ich kenne Sie ALLE!
Wir sehen uns - Eure Fee
Erniedrigen: Durch das Kopfstreicheln wird dieser heruntergedrückt!
Dominanz: Schlagt Ihr einer Kellnerin auf den Po, oder streichelt Ihr einem Hund über den Kopf…
Beides tut nicht weh - die Aussage ist die gleiche.
Die Reaktion auch, entweder tolerieren es die Zwei, oder Ihr habt Euch ganz schnell eine eingefangen…

 

Die Geschichte habe ich schon so oft gehört, dass ich sie zusammenfassen möchte:

Bitte sendet mir eine Korrektur wenn Ihr dabei ward!

 

Der runde Geburtstag!

Ein Geburtstag wird gefeiert mit dem ganzen Lager auf einem Mittelaltermarkt.

Es ist auch noch ein besonderer Geburtstag.

Es muss also auch etwas Besonderes gekocht werden.

Es war Lamm!

So kocht denn das aufwändige Essen im Kessel (nur gaaaanz kurz unbewacht)

vor sich hin…

 

Ein älterer Herr geht mir seinem Enkel an einem Lager vorbei.

Schau mal - die führen hier nur was vor. Die essen DAS gar nicht.

Um das gerade Gesagte noch anschaulich zu verdeutlichen, rührt er mit seinem Gehstock im besagten, besonders aufwändig gekochten Essen.

 

Die Moral von der Geschicht:

Der ältere Herr hat einen Catering-Service kommen lassen (müssen), um für das gesamte Lager ein Essen zu ersetzen….

 

Es begab sich aber…

am 15.12.2015 um 15:45 Uhr das uns eine Bestellung als E-Mail erreichte:

 

"1 x "Wikingerschürze, seitlich geschlossen uni"….

Testbestellung!
Anmerkung:
bitte so schnell wie möglich.... bräuchte es am 17.12.2015
Danke"

 

Maßanfertigung! (ohne Lieferzeiten – hierfür bleibt auch keine Zeit…)

TESTBESTELLUNG!

Vorauskasse! (meine Bank benötigt mindestens einen Werktag für eingehende Überweisungen…)

Entfernung zum Kunden: 281,3 km, Fahrtzeit 2:59 Std

Berücksichtigen Sie bitte längere Lieferzeiten der Paketdienste in der Vorweihnachtszeit. Augenblicklich verzögert sich die Auslieferung, wegen des beträchtlichen Versandvolumens.

Im Jahre 2017 des Herrn auf dem Markte zu Neuss:

Ein Mann nimmt eine Rundbörse in die Hand und fragt mich: „Sind die wasserdicht?“

Meine spontane Antwort: „Kauf Dir ein Taucherei!“

Er fragt mich noch einmal: „Sind die wasserdicht?“

Ich:“ Das sind Portemonnaies aus Leder!!!!! Die schützen Dein Geld zwar vor Regen - sind aber nicht wasserdicht!

Kauf Dir ein Tauchei!“

Er: „Ein Tauchei!?! Ich tauche aber nicht!“

Ich: „Das ist aber WASSERDICHT!“

 

Ein Kollege verlässt den Mittelaltermarkt um zu seinem Auto zu gehen.

 

Vor der Kasse stehen drei junge Mädchen und sprechen Ihn an.

 

„Gehören Sie hier zum Mittelaltermarkt!“

 

Er antwortet mit JA.

 

Die Mädchen fragen ihn: „Wenn wir hier Eintritt bezahlen, ist dann Essen und Trinken im Eintrittspreis enthalten?“

...

 

 

Nimmt ein Trinkhorn aus dem Korb und fragt: „Aus was sind die?“

Die Antwort war: „Aus Horn!“

„Nein, aus was sind die???“

Antwort:“ Aus Horn!!!“

„Ich weiß was das ist! Ich will wissen aus was die sind!“

„Aus Horn!“

 

...Ich glaube es wurde auch noch gefragt, ob man ihn veräppeln wollte…

(Kurze Erklärung: Trink- und Signalhörner (Pustehörner) werden aus Horn gefertigt. Das ist DAS was Kühe seitlich am Kopf tragen…)

 

"Pustehörne" sind eine eigene Geschichte:

Ein Korb mit Signal-, Ruf- oder jetzt auch Rektalhörnern lädt fast jeden, der daran vorbei geht, zum Probieren ein…

So pustet jeder lustig, mehr oder weniger erfolgreich, in die Hörner um einen Ton zu erzeugen…

Bin ich in Sichtweite frage ich mich jedes Mal ob die einzelnen Tester auch wirklich alle Schutzimpfungen durchgenommen haben…

30 von den 100 Testern haben meist sichtbar eine Erkältung. Was die anderen "Reinpuster" über Ihren Speichel weitergeben möchte ich auch gar nicht wissen…

"Die Ritter haben, an sehr heißen Tagen, so ein Kettenhemd getragen. Das war aufgrund der vielen Löcher schön luftdurchlässig…."

 

 

 

-Jaaaaa! Total angenehm! …und bestimmt nach wenigen Augenblicken schön plüschig!

 

Jetzt weiß ich auch endlich warum eine namhafte Rasierklinge gekreuzte Schwerter als Logo gewählt hat…

 

Bestimmt gab es auch abends schöne Muster auf der Haut….

 

 

 

 

Nutzen Sie mein Kontaktformular auf meiner Homepage – sendet mir diese eine E-Mail:

 

Gesendet: Montag, 18. September 2017 um 01:45 Uhr
Von: meiner Homepage
An: meine E-Mail
Betreff: Nachricht über gewaenderzauber/kontakt/

 

Mein Kontaktformular bittet Sie um folgendes:

 

Bitte senden Sie mir eine detaillierte Beschreibung Ihrer gewünschten Gewandung. Ihre Nachricht für mich:

 

 

 

Kundin: „Ich suche ein Gewand...Wollte mal fragen was das in Größe 56 kosten würde.“

 

 

 

 

 

????

 

Nicht böse sein, aber diese detaillierte Beschreibung ist einfach sehr süß!!!

 

Ich hätte gerne ein neues Auto. Was kostet das? 

 


Haben Sie auch schöne Geschichten für mich? Bitte mailen Sie mir diese.